Arztpraxis Dr. med. Martina Bida Fachärztin für Innere Medizin
Arztpraxis Dr. med. Martina BidaFachärztin für Innere Medizin

 

Viele Blumen und Pflanzen  verstecken in ihren Blütenblättern Arzneimittel und sind essbar

 

 

 

Gänseblümchen : beschleunigen den Stoffwechsel, bessern Entzündungen Lippenherpes, Magenprobleme

Rezept: 100 g Blüten mit 100 ml Korn in einem Glas übergießen , 4Wochen  verschlossen ziehen lassen , abseihen und in eine dunkle Flasche  geben, entweder 15Tropfen  3x tgl einnehmen oder lokal   anwenden.

 

Holunder : schwarzer Holunder ist gegen Husten , Schnupfen  und Heiserkeit

Rezept: 1Kg Holunderbeeren , 300 g Zucker und 1 Vanilleschote mit 1 / 2 L Wasser ca 20 min kochen , abseihen, in eine Flasche füllen. In der Erkältungszeit  3-5x tgl je 1-2 EL einnehmen

 

Jasmin: die ätherischen Öle helfen gut bei Ängsten , Depressionen . nervösen         Schlafstörungen  und bei Erschöpfung

Rezept:  je ¼ l Sahne und Vollmilch  mit 2 Eßl Honig  und 1 TL  Jasminöl aus dem Bioladen verrühren und ins Badewasser geben , 20 min lang baden

 

Kapuzinerkresse: durch die enthaltenen Senföle sehr gut wirksam bei Erkältungen der oberen Atemwege auch bei Blasenentzündungen in Kombination mit Meerrettich, die Wirkung ensteht durch scharfe senföle 

Rezept: je 15 g Blüten und Blätter  mit 1 L kochendem Wasser übergießen, 15 min ziehen lassen, abseihen . 2-3 Tassen / Tag vor den Mahlzeiten trinken . 

 

Rotklee: pflegt die Haut und ist eine Alternative zur Hormontherapie in den Wechseljahren

Rezept: pro Tasse 4-6 Blüten  mit heißem Wasser übergießen  3-4 Tassen tgl trinken

6 Wochen als Kur

 

Malven: hemmen Entzündungen, wirken gegen Koliken , Halsschmerzen,

Rachenentzündungen. Zahnfleischentzündungen, Akne, Ekzeme

Rezept: 2 TL der Blüten  mit 1 / 4 l kaltem Wasser übergießen , zugedeckt über Nacht ziehen lassen , abseihen, 4-5 x tgl damit gurgeln oder lokal anwenden

 

Rosen: die ätherischen Öle bessern Kopfschmerzen , nervöse Herzbeschwerden ,

Verdauungsprobleme ,Ekzeme, Hautprobleme Schlafstörungen, PMS, stärken die Nerven  und Leber, heilen  Wunden

Rezept: 4 Hände Blütenblätter  mit 1 / 2 L handwarmen Wasser übergießen , 2 Tage

ziehen lassen , abseihen. Rosenwasser pur als Einreibung verwenden oder innerlich: 15-20 Tropfen  in  1 Glas Wasser  geben , bei akuten Beschwerden    3x tgl trinken

 

 

Schafgarbe:hilft vor allem bei Menstruationsbeschwerden , Scheidenpilz.

Hauterkrankungen, trockener Scheide, Kopfschmerzen, Migräne, kalten Händen 

Rezept: 4 Handvoll frische Blüten  in 38 Grad warmes Wannebad geben, 20 min baden 

 

Stiefmütterchen : helfen bei Neurodermitis Schuppenflechte , Ekzemen Akne

Rezept: 2 EL frische Blüten  und 1 EL Kraut mit 250 ml kochendem Wasser aufbrühen. 10 min zugedeckt ziehen lassen, abseihen, Erkrankte Hautpartie  3x tgl einreiben

 

Thymian: die ätherischen Öle wirken gegen Bakterien, entspannen die Bronchialmuskeln und fördern den  Abtransport von Schleim

 

Zwiebeln: bekämpft Nasennebenhöhlenentzündungen, tötet Bakterien und Viren, hältdurch Allicin und dessen Geruch Schädlinge fern

 

Meerrettich: hemmt Mandelentzündungen durch das enthaltene Senföl, vernichtet Viren

 

Ringelblume: bei Hauterkrankungen, rissige Haut auch im Mundwinkel . kann Bakterien abwehren

 

Königskerze: beruhigt Reizhusten , hemmt Bakterien im Wachstum

 

Salbei: wirkt durch seine Gerbstoffe, hemmt Bakterien und Viren , am besten damit als Tee gurgeln

 

Kamille:bei Zahnfleischproblemen , Hauterkrankungen, beruhigt, hemmt Entzündungen

 

Bärlauch: enthält Schwefelverbindungen, die zur Entgiftung des Körpers dienen,  hilft auch bei Bluthochdruck und  Arterienverkalkung

 

 

 

 

 

  • Sammeln Sie die Blumen nicht an Straßenrändern  oder auf Hundewiesen wegen starker Verschmutzung  und nicht in den frühen Morgenstunden, da noch Tau auf den Blättern liegen kann, nasse Blüten schimmeln  schnell. Sammeln Sie die Pflanzen  nicht in Plast Tüten sondern in Körben oder Stoffbeuteln.
     
  • Frische Pflanzen  kräftig abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

 

 

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie mich bitte an.

Bücher über essbare Blüten und deren Wirkung gibt es auch im Buchhandel. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Bida