Arztpraxis Dr. med. Martina Bida Fachärztin für Innere Medizin
Arztpraxis Dr. med. Martina BidaFachärztin für Innere Medizin

 

Die Schüssler-Salze gingen aus der Homöopathie hervor. Dr. Schüssler entdeckte die gesundheitsfördernde Wirkung von mehreren Mineralsalzen, die durch homöopathische Potenzierung für die Aufnahme durch die Körperzellen aufgeschlüsselt werden. Lassen Sie die Salze einfach auf der Zunge zergehen

 

 

 

Jedes „ Salz des Lebens „ ist ein Spezialist

 

 

Nr. 1:Calcium fluoratum  ( Flussspat ) , das Straffungssalz

Die Haut bekommt Schutz, Spannung, die Knochen werden gefestigt, auch Sehnen und Zahnschmelz. Kinder profitieren besonders von dem Salz.

Erhöhter Bedarf wenn: Fingernägel brüchig sind, Haare splissig , Bauchmuskeln

erschlaffen , Osteoporose.

 

 

 

Nr. 2: Calzium phosphoricum ( Kalziumphosphat) das Aufbausalz

Härtet die Knochen, spielt eine wichtige Rolle bei der Regeneration nach        Krankheiten. Fördert die Bildung neuer Zellen.

Erhöhter Bedarf bei:  Neigung zu Muskelkrämpfen , Blutarmut, Wetterfühligkeitchronische Schmerzen.

 

 

 

Nr. 3: Ferrum phosphoricum ( Eisenphosphat ) Das Immunsalz

Hilft schnell bei akuten Beschwerden , beginnende Entzündungen werden eingedämmt.

Erhöhter Bedarf: Anfälligkeit für Infektionen . Rissen in den Mundwinkeln.

Erschöpfungszuständen , Rillen in den Fingernägeln.

 

 

 

Nr. 4: Kalium chloratum ( Kaliumchlorid) das Anti-Entzündungssalz
Wenn die Schleimhäute angegriffen sind . z.B. Magenschleimhaut , Darminfektione oder Racheninfektionen , reinigt das Blut. Kann Giftstoffe ausleiten.

Erhöhter Bedarf: gerötete Augenlider , geschwollene Lymphknote,
Verdauungsstörungen , nervöse Herzbeschwerden.

 

 

 

Nr. 5: Kalium phosphoricum ( Kaliumphosphat ) Das Nerven-Salz

Versorgt Nervenszellen mit Energie,, fördert die Sauerstoffaufnahme , Zusammenspiel

von Nerven und Muskeln wird gefördert , bei Leistungstief 3 Tabl auflösen und

schluckweise trinken.

Erhöhter Bedarf: Muskelkrämpfe.

 

 

 

Nr. 6: Kalium sulfuricum ( Kaliumsulfat ) Das Entgiftungssalz

Reinigung des Körpers, befreit von Ballast fördert die Ausscheidung , entschlackt  die

Leber.

Erhöhter Bedarf: bei Neigung zu Akne trockener  Haut, rheumatischen Erkrankungen , chronischem Schnupfen oder Kieferhöhlenentzündungen ,Schuppenflechte.

 

 

 

Nr. 7: Magnesium phosphoricum ( Magnesiumphosphat  Das Schmerz-Salz

Bremst und dämpft Prozesse im Körper, reguliert Nerven-und Muskelaktivität Schmerzstillende und Krampflösende Wirkung.

Erhöhter Bedarf :Kopfschmerz, Migräne, Wadenkrämpfe , Menstruations- und

Wechseljahres -Beschwerden.

 

 

 

Nr. 8: Natrium chloratum ( Kochsalz ) Das Regulations-Salz

Reguliert den Flüssigkeitshaushalt , Defizit kann zum austrocknen führen . Nr 7 ist ein

Wasserregulator.

Erhöhter Bedarf: Durstgefühlt, Augentränen Ödeme, Heuschnupfen , trocken

Bindehaut.

 

 

 

Nr. 9: Natrium phosphoricum ( Natriumphosphat ) Das Stoffwechselsal

Reguliert den Säure-Basenhaushalt und die Harnsäureausscheidung, neutralisiert

Säuren.

Erhöhter Bedarf:  unreine Haut, Sodbrennen, Neigung zu Steinbildung und Gicht,

morgens  und abends je 3 Tabl einnehmen.

 

 

 

Nr. 10: Natrium sulfuricim ( Glaubersalz )  Das Reinigungssalz

Regt die Ausscheidung an, zügelt den Appetit, entschlackt Leber, Galle, Nieren

+Blase , regt bei Infekten die Schweißbildung an.

Erhöhter Bedarf : Schwellungen der Augenlider , bei Leberbeschwerden . juckende Hautausschläge , Ödem der Beine . Heißhunger-Attacken.

 

 

 

Nr. 11: Silicea ( Kieselsäure ) Das Schönheitssalz

Bildet Kollagen gegen vorzeitiges Altern, festigende Wirkung bei Cellulite.

Erhöhter Bedarf: vorzeitige Hautalterung,, Cellulite , schlecht heilende Wunden ,

Konzentrationsschwäche.

 

 

 

Nr. 12: Calzium sulfuricum ( Gips ) Das Regenerations-Salz

Reinigungsmittel des Körpers . klärt  Lymphe fördert die Ausscheidung schädlicher

Stoffe, regenerierende Wirkung bei Entzündungen.

Erhöhter Bedarf: häufige Zahnfleischentzündungen . Harnwegsinfektionen ,

wiederholte Mittelohrentzündungen. Dosierung: 3-6 x tgl 1-2 Tabletten im Mund zergehen lassen.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Bida